Das Highlight jeder Safari in Dzanga Sangha ist die Annäherung an die scheue Gorillagruppe, die einen Verband von vierzehn Tieren bildet. Nur mit Hilfe der erfahrenen BaAka-Führer ist ein Kontakt mit den sanften Riesen möglich.

Die WWF-Experten betreiben seit vielen Jahren Forschungen über das Sozialverhalten der Tiere. Es braucht viel Geduld und Erfahrung, um eine schrittweise Annäherung an die scheuen Tiere zu erreichen, die lange Märsche durch die Wälder unternehmen. Für die WWF-Forscher ist es gar nicht so einfach, ihrer Fährte zu folgen: Die Tiere legen täglich mehrere Kilometer durch dichten Dschungel zurück, eine Gruppe beansprucht je nach Gruppenstärke ein Revier von 10 bis 20 Quadratkilometern. Dabei würden sie mit ihrem abwechslungsreichen Speiseplan überall im Regenwald ein reichhaltiges Angebot vorfinden, doch die Gorillas sind Feinschmecker: Sie scheuen keine Wege, um an süße, nahrhafte Baumfrüchte zu gelangen.

Dabei kennen sie sich erstaunlich gut aus und steuern gezielt die fruchtreichsten Bäume ihres riesigen Territoriums an. Und der Bedarf an Nahrungsmitteln ist nicht gerade gering, so ein Gorilla hat einen gesegneten Appetit: Bis zu 25 Kilo Nahrung nehmen sie täglich zu sich und stehen deswegen gut „im Futter“. ein ausgewachsenes Männchen bringt es auf ein Lebendgewicht von bis zu 250 Kilo bei einer Standhöhe von über 1.70 m. In diesem Zusammenhang leisten die Flachlandgorillas von Dzanga Sangha einen wichtigen Beitrag für den Erhalt der Artenvielfalt. Indem sie bis zu hundert verschiedene Fruchtsorten fressen und deren Samenkörner bei ihren langen Streifzügen im Wald verteilen, tragen sie zur Ausbreitung der Pflanzen bei.


Makumba

Der Silberrücken ist mit circa 250 kg wirklich ein „Gorilla von Format“


Makumba – einer der reichsten Affen der Welt

Dank der 2003 gegründeten Krombacher Regenwald-Stiftung wurden bislang über vier Millionen Euro für die „Altersversorge“ von Silberrücken Mokumba und seiner Gruppe sowie den anderen Tieren Dzanga Sanghas angelegt. Vielleicht erklärt das seinen Erfolg bei Frauen – Mokumba lebt mit drei Weibchen und vielen Kindern zusammen.

Flachlandgorilla-Galerie

Bildergalerie anschauen
Sie wollen mehr sehen? Hier gibt’s weitere Bilder zum Thema.
Zu den Bildern

Die Gorilla-Flüsterin

Angelique Todd und Ihr Team leiten das Habituierungs-Programm.
Hier spricht Sie über Ihre Arbeit

Dzanga Sangha für den PC

Hier finden Sie Hintergrundbilder und den Dzanga Sangha Screensaver zum Download.
Zu den Downloads


Unterstützen Sie den WWF
Commerzbank Frankfurt a. M.
Konto-Nr.: 723300003
BLZ 500 400 00
Kennwort: Regenwald-Stiftung