UNESCO Weltnaturerbe

Das Krombacher Regenwald-Projekt: Dzanga Sangha-Schutzgebiet ist UNESCO Weltnaturerbe.

Das länderübergreifende Schutzgebiet "Trinationale de la Sangha" im Kongobecken ist nun Weltnaturerbe. Dies hat das Welterbe-Komitee der Unesco am Sonntag, dem 01.07.2012, in St. Petersburg verkündet. Das im Dreiländereck zwischen Zentralafrikanischer Republik, Kamerun und Republik Kongo liegende Schutzgebiet beherbergt eine außergewöhnlich hohe Zahl gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Seltene Waldelefanten, Schimpansen, Bongo-Antilopen und scheue Flachlandgorillas finden hier ideale Lebensbedingungen. Sicher ist der Erhalt des Gebiets trotz der Unesco-Auszeichnung jedoch keinesfalls. Das neue Weltnaturerbe ist insbesondere durch illegale Wilderei gefährdet, die in ganz Zentralafrika zunehmend die Züge organisierter Kriminalität annimmt.

Seit 2002 engagiert sich die Krombacher Brauerei im Dzanga-Sangha Schutzgebiet gemeinsam mit dem WWF Deutschland erfolgreich für den Schutz des Regenwaldes. Das Krombacher Regenwald-Projekt kann somit mittlerweile auf eine 10-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken.

Um den Erfolg des Krombacher Regenwald Projektes langfristig abzusichern, haben der WWF und die Krombacher Brauerei 2003 die Regenwald Stiftung ins Leben gerufen. Das Ziel: Dauerhafte Unterstützung für den WWF, um das bedrohte Naturparadies Dzanga Sangha für kommende Generationen zu bewahren. Durch die Gründung der Regenwald Stiftung wurde ein solides Fundament zur langfristigen Finanzierung der notwendigen Schutzmaßnahmen im Dzanga Sangha Nationalpark geschaffen. Zurzeit hat die Regenwald Stiftung einen Kapitalstock von knapp vier Millionen Euro. Aus den jährlichen Kapitalerträgen der Stiftung werden die konkreten Schutzmaßnahmen finanziert.


Gelder fließen z. B. in die Anschaffung von Fahrzeugen, Radiostationen, tragbaren Funkgeräten oder Außenbordmotoren. So sind die Ranger in der Lage, die Kontrollen zum Schutz vor Wilderei und Holzeinschlag zu optimieren.

Ein großer Erfolg: Im Jahr 2011 wurde im Dzanga-Sangha Schutzgebiet, dem Zentralafrikanischen Teil des Weltnaturerbes, nachweislich kein Elefant von Wilderern getötet.

Weitere Informationen des WWF:

WWF-Themen & Projekte
WWF-Zusammenarbeit mit Unternehmen
WWF-Projekt wird Weltnaturerbe


Dzanga Sangha

Das Regenwald-Reservat an der Südspitze der Zentral Afrikanischen Republik (ZAR) ist Teil des länderübergreifenden „Trinationale de la Sangha“, des zweitgrößten zusammenhängenden Regenwaldgebietes der Erde. In diesem einzigartigen Lebensraum finden sich fast die Hälfte aller bekannten Arten, Millionen Tier- und Pflanzenarten, so schätzt man, sind noch gar nicht entdeckt.
Erfahren Sie mehr

Spendenkonto WWF

Sie können auch direkt spenden:
WWF Deutschland

Commerzbank Frankfurt a. M.
Konto-Nr.: 723300003
BLZ 500 400 00
Kennwort: Regenwald-Stiftung


Vielen Dank!

Waldwächter WWF

Waffen, Drahtschlingen und Tierfallen aufspüren, Korruption bekämpfen – um Dzanga Sangha vor Wilderei und illegalem Holzeinschlag zu beschützen, braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Organisation.
aktiver Regenwald-Schutz


Unterstützen Sie den WWF
Commerzbank Frankfurt a. M.
Konto-Nr.: 723300003
BLZ 500 400 00
Kennwort: Regenwald-Stiftung